Salon d'amour im Juni

Dusty und Lucy
Foto © Inge Prada (zum Abdruck frei)

Die subversive Kunstlounge des aktionstheater ensembles

Die subversive Kunstlounge des aktionstheater ensemble steht im Juni unter dem „Regenbogen“ Mit: Kristy And The Kraks (Ana Threat and Kate Kristal), Lucy McEvil, Dusty O., Martin Kratochwil, Roswitha Soukup, Christian Futscher, Felix Dietlinger, Martin Gruber, Martin Ojster, Queen Mum uva.

Anarchisch, bissig, etwas verrückt und immens unterhaltsam zaubert der Salon d’amour ein subversives Lebensgefühl ins Magazin4. Mit einer Ästhetik, die Rockmusik, Literatur, Lyrik, bissige Kolumnen, Performance und Videokunst mit viel Humor gegen einander schneidet, brillieren Künstlerinnen immer wieder überraschend und hautnah und legen dabei den Finger in die klaffenden Wunden des österreichischen Zeitgeists.

Idee/Konzeption: Martin Gruber/Martin Ojster
Samstag, 14.6. 2014 um 20.30 (Einlass: 20.00 Uhr)
Ort: Magazin4, Bergmannstraße 6, 6900 Bregenz

Kartenpreis: EUR 10,-

Kartenreservierung:
Tel. 05574/410-1522, selma.duenser@bregenz.at oder karten@aktionstheater.at

Weitere Infos:

www.facebook.com/salondamour, www.magazin4.at, www.aktionstheater.at

Der Salon d’amour ist eine Produktion des aktionstheater ensembles in Zusammenarbeit mit Magazin4 – Bregenzer Kunstverein. Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Bregenz.

Bilder vom Salon d'amour im April

Diesmal beim Salon d’amour: Crystal Soda Cream, Martha Labil, Raimund „Tschako“ Jäger, Kirstin Schwab und Maya Rinderer.

Bilder vom Salon d'amour im Dezember

diesmal mit: Michaela Bilgeri, Susanne Brandt, Playbackdolls, Strator und Leo Haffner.

Salon d'amour im Dezember: Sommer, Sonne, Meer

Sa. 14. Dezember 2013 im Magazin4 in Bregenz

Wir bringen Sommer, Sonne und Meer, Sex & Politics und Gin & Tonic. Unser letzter Salon in diesem Jahr und aktionstheater ensemble Saison-Abschluss u.a. mit den legendären „Il fratelli ramorero“ und die sensationellen „Playbackdolls“.

Salon d’amour: wo Elitäres und Triviales sich gute Nacht sagen legen Regisseur Martin Gruber, Dramaturg Martin Ojster, Videokünstler Felix Dietlinger und das aktionstheater ensemble den Finger in die klaffenden Wunden des Zeitgeists. Mit einer Ästhetik, die Rockmusik, Lyrik, bissige Kolumnen, Körperperformance, Videokunst mit viel Humor gegen einander schneidet brillieren Künstlerinnen hautnah und immer überraschend.

Idee/Konzeption: Martin Gruber / Martin Marius Ojster

Bilder: Salon d'amour im Oktober

Bilder vom Salon d’amour im Bregenzer Magazin4. Unter anderem mit: Vera Borek, Michaela Bilgeri, Martin Gruber, Hacer Göcen, Loretta Who, Tirana, Eva D. & Martin Kratochwil.

Salon d'amour im Juni

Fr. 7. Juni 2013 im Magazin4 in Bregenz

Die exklusive, anarchische Lounge „Salon d’amour“ des aktionstheater ensembles unter der Leitung von Regisseur Martin Gruber und Dramaturg Martin Ojster hat sich längst zu einem „must“ entwickelt: Mit einem unverwechselbaren Mix aus bösen politischen Statements, schlüpfriger Literatur, hintergründigen Texten und viel Musik wird ein subversives Lebensgefühl ins Magazin4 gezaubert.

Neben dem Pool des aktionstheater ensemble bieten hochkarätige Gäste und junge NewcomerInnen aus der österreichischen und internationalen Musik-, Literatur-, Kabarett-, Kunst- und Video-Szene immer wieder Exklusives und Einzigartiges. Abwechslungsreich wird politisch unkorrektes, frivoles und skurril-lustiges dargeboten. Und die entspannte Atmosphäre ermöglicht es dem Publikum im Laufe des Abends Kontakt miteinander und dem Ensemble aufzunehmen. Queen Mum hilft!

Idee/Konzeption: Martin Gruber / Martin Ojster

Salon d'amour im März

Fr. 15. März 2013 im Magazin4 in Bregenz

Die exklusive, anarchische Lounge „Salon d’amour“ des aktionstheater ensemble unter der Leitung von Regisseur Martin Gruber und Dramaturg Martin Ojster hat sich längst zu einem „must“ entwickelt: Mit einem unverwechselbaren Mix aus bösen politischen Statements, schlüpfriger Literatur, hintergründigen Texten und viel Musik wird ein subversives Lebensgefühl ins Magazin4 gezaubert.

Neben dem Pool des aktionstheater ensemble (das ab 12.4. wieder beim Bregenzer Frühling zu sehen ist) bieten hochkarätige Gäste und junge NewcomerInnen aus der österreichischen und internationalen Musik-, Literatur-, Kabarett-, Kunst- und Video-Szene immer wieder Exklusives und Einzigartiges. Abwechslungsreich wird politisch unkorrektes, frivoles und skurril-lustiges dargeboten. Und die entspannte Atmosphäre ermöglicht es dem Publikum im Laufe des Abends Kontakt miteinander und dem Ensemble aufzunehmen. Queen Mum hilft!

Idee/Konzeption: Martin Gruber / Martin Ojster

Salon d'amour im Dezember

Fr. 14. Dezember 2012 im Magazin4 in Bregenz

So viel sei verraten: Es wird ein mondäner und sinnlicher und gar nicht besinnlicher Salon d´amour. Wir freuen uns auf euch!

Der Salon d´amour ist eine Produktion des aktionstheater ensemble in Zusammenarbeit mit Magazin 4 und Bregenzer Kunstverein. Mit freundlicher Unterstützung von Stadt Bregenz.

Salon d'amour spezial im Jänner in Wien

Do. 24. Jänner 2013 im Leopold Museum in Wien

Die legendäre, anarchische aktionstheater ensemble-Kunstlounge »Salon d’amour« ist anlässlich der Ausstellung »nackte männer« zum zweiten Mal im Leopold Museum zu erleben. Exklusiv, einzigartig und abwechslungsreich wird politisch Unkorrektes, Frivoles und Skurrillustiges dargeboten. Ein Abend für alle Sinne. Queen Mum hilft!

Es lesen, tanzen, singen: Rainer Nikowitz, Tone Fink, Martin Gruber, The I Fratelli Ramoreo, Morbidelli Brothers, Christian Futscher, Felix Dietlinger, Martin Ojster und und und

Idee/Konzeption: Martin Gruber und Martin Ojster

Bilder vom Salon d'amour Spezial in Wien

Bilder vom Salon d’amour spezial am 08. November 2012 im Leopold Museum Wien.
Photos © Edward Chapon 2012 www.edwardchapon.com

Salon d’amour spezial im November in Wien

Do. 8. November 2012 im Leopold Museum in Wien

MIT: Andrea Maria Dusl (Falter), Martin Gruber, Stephan Eibel Erzberg, 78plus, liebestollen Bären, Romeo&Chulio, Erik Leidal, Martin Ojster, Felix Dietlinger. Weiter: nackte Würstel, Queen Mum und und und

Die exklusive, anarchische Kunst-Lounge „Salon d’amour“ des aktionstheater ensemble, ist anlässlich der Ausstellung „nackte Männer“ ins Leopold Museum geladen: immer wieder neu und immer wieder anders, abwechslungsreich, politisch unkorrekt, frivol und skurril-lustig. Mit dem dem Salon d´amour unverwechselbaren Mix aus bösen politischen Statements, schlüpfriger Literatur, anspruchsvollen Texten und viel Musik wird auch im Leopold Museum ein subversives Lebensgefühl hautnah präsentiert.

Idee/Konzeption: Martin Gruber / Martin Ojster