Diese ganze lange Nacht (1991)

Presse (Auswahl)

„Ich möchte Schreie hören, doch die Menschen haben keine Stimme mehr, Tränen sehen, doch die sind längst schon ausgeweint. Die dunkle Seite der Macht.“ (VN)

„(…) das Publikum erlebt Auseinandersetzungen, die ständig zwischen Aggressionsausbrüchen und Resignation schwanken. Ein Zuschauer flüstert seinem Nachbarn zu: Das wirkt alles so echt, es geht einem unter die Haut“ Besser vermag man die schaupielerische Leistung nicht zu kommentieren. (KITZBÜHLER ANZEIGER)

Besetzung

Regie: Martin Gruber
Text: Jorge Diaz
Bühne, Kostüm: Belara Zupan
Regieassistenz: Margot Cammerlander
Mit: Isa Hochgerner, Marta Lachová, Klaudia Wanner, Birgit Melcher

Ein karges Bühnenbild, eine knappe Diktion, das ganze Schauspiel soll auf das Wichtigste und Essentielle reduziert werden: Vier Frauen in einem südamerikanischen Gefängnis. Vier Geschichten von vier, in ihrer Persönlichkeit vollkommen verschiedenen Aussenseiterinnen , prallen aufeinander. Über alles in der Vergangenheit erlebte wird Resumee gezogen. Ein Stimmungsszenario das resignativ, und aggressiv ist. Das südamerikanische Gefängnis als Metapher für den Zustand des Gefangenseins an sich.